Modul "Suppenkaspar"

Wildkräuterküche bedeutet nicht nur, mit diesen Zutaten zu arbeiten, es bedeutet, vorzubereiten und aktiv zu kochen. Die Freude an der Zubereitung von schmackhaftem, ausgewogenem, einfachen und leistbarem Essen.

"Oje Küche, Kochen! Ohh Graus, für das ist keine Zeit, sagt die kleine Maus!"

Von meiner Erfahrung als alleinerziehende, arbeitende und 3fache Mutter kann ich ein Lied davon singen. Auch ich habe eine Zeitlang viel Fertiges gekauft, da ich von außen den Druck spürte und glaubte, keine Zeit zum Kochen zu haben. Jedoch hat meine Geldbörse sowie auch mein Körper (durch einseitige Ernährung) bald Alarm geschlagen. Ich griff auf das Wissen meiner Großmutter zurück und stellte mich wieder regelmäßig hinter den Herd: VORBEREITEN - KOCHEN - VORKOCHEN - EINKOCHEN. Und siehe da, es schmeckte nicht nur, auch füllte es den Magen angenehmer. Die Kreativität kam mit enormen Schritten in meine Küche, denn viele Rezepte änderte ich - für uns passend - um. Komischerweise ging es mir persönlich auch besser, meine Wertigkeit im Tun wurde größer. Meine Jungs fanden großen Gefallen daran und kochen mittlerweile schon selber in ihrem Haushalt, mit viel Eigenkreativität.

Genau darum geht es mir, offen zu sein für kreatives Kochen. Und das Zeitmanagement ist auch gelungen.

In diesem Seminar lernst Du, saisonabhängig zu kochen. Wir arbeiten Wildkräuter und Wildgemüse in bekannte Kochrezepte ein. Du bekommst dadurch den Einblick der einfachen und gesunden Zubereitung der natürlichen Rohstoffe von Mutter Erde. Da die Ausgewogenheit wichtig ist für unseren Körper, werden die Rezepte nicht nur auf Pflanzen und Früchte reduziert. Die angekauften Materialien werden über die ortsansässigen Biobetriebe erworben.

Seminarthemen

  • Kennenlernden der verschiedensten Wilpflanzen
  • Nutzung und Verarbeitung in der Küche
  • Kreatives und einfaches Kochen
  • Was solltest Du beachten?
  • Meinen Gewinn aus diesem Wissen erkennen